© Helvetas / Fatoumata Diabate

Äthiopien

In Äthiopien leiden viele Menschen unter der Trockenheit, und der Klimawandel verschärft das Problem zusätzlich. Helvetas hilft ihnen, trotz Wassermangel ein Auskommen zu erzielen. Zudem stärkt Helvetas die ländliche Infrastruktur mit dem Bau von Hängebrücken und engagiert sich in der Berufsbildung sowie der Ausbildung von Lokalbehörden.
© Helvetas / Fatoumata Diabate
  • Fläche
    1'104'300 km²
  • Armutsrate*
    27% der Bevölkerung leben unter der Armutsschwelle von 1.90$ pro Tag
  • UN-ENTWICKLUNGSINDEX*
    Platz 173 von 188
  • Einwohnerzahl
    105'000'000
  • Unterstützte Personen pro Jahr
    175'626
  • Thematische Schwerpunkte
    Grund- und Berufsbildung
    Gouvernanz, Frieden & Migration
    Nachhaltige Wirtschaft
    Wasser
* Quelle: UN Data

Die Regierung investiert viel in Bildung, und die Wirtschaft in Äthiopien entwickelt sich schnell. Doch bei den Bauernfamilien kommt nicht viel davon an, und sie sind immer wieder mit Dürren und Hunger konfrontiert. Helvetas leistet seit 2002 praktische Unterstützung, um deren Not zu lindern.

Unterstützung für Bauern und Hirten

Wir bauen zum Beispiel Zisternen für die Bauernfamilien, damit sie Regenwasser von den Dächern speichern können. Helvetas unterstützt die Bauern bei der Bepflanzung von erodierten Hanglagen mit dürreresistenten Gewächsen. Diese dienen als Erosionsschutz und als Nahrung. Zudem hat Helvetas den Bauern geholfen, den Feigenkaktus vielfältiger zu nutzen: Die Blätter ergänzen die Ernährung, und die Früchte können in der Hauptstadt verkauft werden.

Auch die Hirtenfamilien leiden unter der wiederkehrenden Trockenheit und erhalten Unterstützung von Helvetas unter anderem in Form von Nothilfe.

Hängebrücken für abgeschiedene Regionen

In hügeligen Regionen Äthiopiens legen die Menschen oft Tagesmärsche zurück, um das nächste Dorf oder eine Wasserquelle zu erreichen. Das ist ein grosses Hindernis für die Entwicklung des Landes. Helvetas baut deshalb Hängebrücken für Fussgänger, damit abgelegene Siedlungen an die Verkehrswege angeschlossen werden. Die Menschen haben damit besseren Zugang zu Schulen, Märkten oder Spitälern. Die äthiopischen Techniker wurden dabei von nepalesischen Fachleuten geschult. Diese verfügen dank einem von Helvetas unterstützten Projekt über reiche Erfahrung im Bau von Hängebrücken.

Mehr Bildung für junge Erwachsene

Auch die lokalen Behörden werden gestärkt, damit sie ihre Aufgaben besser wahrnehmen können. Mit dem Know-how von Helvetas können die lokalen Behörden Entwicklungsvorhaben wie Trinkwasseranlagen, Bewässerungssysteme oder Brücken selber planen, bauen und verwalten.

Seit 2015 engagiert sich Helvetas auch in der Berufsbildung. Dank Kursen in Berufen wie Schneider, Schreiner, Elektriker, Coiffeur, Koch etc. erzielen junge Erwachsene als Angestellte oder selbständige Unternehmer ein besseres Einkommen.

Besuchen Sie die Website von Helvetas Äthiopien in Englisch.

Helvetas-Mitgliedschaft

Als Helvetas-Mitglied bewirken Sie eine nachhaltige Veränderung und sind Teil einer Bewegung, die über die Grenzen der Schweiz und Europas hinausschaut.
Jetzt Helvetas-Mitglied werden
Freibetrag (ab CHF 80)
Jährlich

Unsere Projekte in Äthiopien

Wollen Sie detaillierte Informationen zu unserer Arbeit in Äthiopien? Klicken Sie auf unsere Projekte, um mehr zu erfahren.

© Helvetas
Äthiopien Gouvernanz, Frieden & Migration

Verantwortung übernehmen in der Dorfpolitik

© Helvetas / Christian Bobst
Äthiopien Ländliche Strassen und Brücken

Hängebrücken als Verbindung zur Welt

Reportagen aus Afrika

Yezina trotzt allen Widerständen

Yezina lässt sich nicht von ihrer Behinderung abhalten. Sie will eine erfolgreiche Schneiderin werden, die ihr Leben selbst bestimmt.

Wo die Sonne Wasser pumpt

Das Leben von Mamou Sangaré hat sich zum Positiven verändert, seit sie Zugang zu sicherem Wasser hat. Entdecken Sie die Reportage aus Mali!

Im Garten wächst die Zukunft

Korotimi Kamatés Leidenschaft ist das Gärtnern. Mit Gemüseanbau will sich die junge Malierin ein Einkommen, eine Existenz und ein selbstbestimmtes Leben schaffen.

Wasser

Den Ärmsten steht oft nur verunreinigtes Wasser zur Verfügung. Wir verschaffen jährlich bis zu 500’000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen.

Grund- und Berufsbildung

Fehlende Bildung ist ein Grund für die Zementierung von Armut und Ungleichheit. Länder mit schlechten Bildungssystemen sind wirtschaftlich kaum konkurrenzfähig.

Gouvernanz, Frieden & Migration

Viele Frauen und Männer in unseren Partnerländern können weder ihre Grundrechte wahrnehmen noch sich an Entscheidungsprozessen beteiligen.
Kontakt

HELVETAS ÄTHIOPIEN
House No. 435-9999
P.O.Box 27507/1000
1000 Addis Abeba
Äthiopien

Tel.: + 251-11 467 29 34/35/36
Fax: + 251-11 467 29 49
E-Mail: helvetas@ethionet.et

Besuchen Sie die Website von Helvetas Äthiopien in Englisch.