© Helvetas / GMB Akash

Ernährung

Helvetas bekämpft Unterernährung und Hunger - weltweit sind noch immer über 800 Millionen Menschen davon betroffen.
© Helvetas / GMB Akash

Helvetas unterstützt benachteiligte Frauen und Männern, sich mit gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln zu versorgen. 105’000 Personen konnten sich 2020 dank unseres Engagements ausgewogen ernähren.

Ernährungssicherheit stärken, Hunger bekämpfen

Für die Ärmsten ist Hunger eine tägliche Realität. Unterernährung führt zu schwerwiegenden Erkrankungen oder beeinträchtigt die geistige Entwicklung. Das Problem wird durch die Coronakrise, anhaltende Konflikte und die wachsende Ungleichheit noch verschärft. Über 800 Millionen Kinder und Erwachsene können sich nicht angemessen ernähren. Gleichzeitig sind über 1,9 Milliarden Menschen übergewichtig.

Um die wachsende Weltbevölkerung ernähren zu können, muss die Staatengemeinschaft koordiniert handeln. Die Grundlagen unseres Ernährungssystems sind durch den Klimawandel, übernutzte natürliche Ressourcen wie Böden oder Wasser und die Überalterung der Arbeitskräfte in der Landwirtschaft gefährdet. Die Welt muss diesen Herausforderungen mit lokal angepassten Methoden wie Technologien zur Sonnentrockung oder die Ernährungssensibilisierung in Schulen begegnen, damit Nahrungsmittelproduktion und Konsum im Gleichgewicht bleiben.

Rohingyas Cox's Bazar Chittagong Bangladesh | © Patrick Rohr
«Unterernährung ist die Hauptursache für Krankheiten, und verletzliche Frauen und Mädchen sind gefährdeter, an Mangelernährung zu sterben als Knaben und Männer»

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

Unsere Arbeit

Helvetas engagiert sich dafür, dass benachteiligte Menschen gleichberechtigten Zugang zu natürlichen Ressourcen, technischen und finanziellen Dienstleistungen sowie Märkten erhalten. Wir gehen Partnerschaften mit öffentlichen, privaten und Organisationen der Zivilgesellschaft ein, um funktionierende Ernährungssysteme aufzubauen. Diese Partner fördern eine nachhaltige Landwirtschaft auch in fragilen Gegenden und setzen sich mit uns zusammen für eine Politik ein, die gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel für alle erschwinglich machen.

Unsere Expertise und Dienstleistungen

Unser vielsprachiges Team berät sowohl die Programme von Helvetas als auch externe Kunden zum Thema Ernährung.

Erfahren Sie mehr und kontaktieren Sie uns

© Helvetas
Korotimi Kamaté besucht einen dreimonatigen Kurs in Gemüseanbau. © Helvetas
1/8
© Helvetas
Das gelernte wird sogleich in die Praxis umgesetzt: Unter den Augen des Fachlehrers legen die Lernenden ein Beet an. © Helvetas
2/8
© Helvetas
Die Nachfrage unter den Jungen ist gross, nur wer wirklich motiviert ist, schafft es in die Ausbildungsklasse. © Helvetas
3/8
© Helvetas
Korotimi hat bereits einen eigenen Gemüsegarten angelegt und verkauft die Ernte – wie diese Chilis – auf dem Markt, aber sie will die Anlagefläche ausbauen. © Helvetas
4/8
© Helvetas
Zu ihrem Feld fährt Korotimi mit dem Fahrrad. Um in die Stadt zu gelangen, nimmt sie das Motorrad der Familie. © Helvetas
5/8
© Helvetas
Korotimi hat sich einen einfachen Tank gebaut, den sie mit Brunnenwasser füllt. Ist er voll, kann sie ihre Beete mit dem Schlauch bewässern. © Helvetas
6/8
© Helvetas
Zwiebeln werden in der Region häufig angebaut. © Helvetas
7/8
© Helvetas
Korotimi hat Salatsetzlinge gezogen und in einem akkurat angelegten Bett ausgepflanzt. © Helvetas
8/8

Ausgewählte Projekte: Ernährung

© Helvetas
Mali Wirtschaftliche Entwicklung

Ausbildung für die Landwirtschaft

© Helvetas / Simon B. Opladen
Nepal Wirtschaftliche Entwicklung

Gemüse aus dem Flussbett

Mali Klimawandel & Katastrophenvorsorge

Neue Strategien zur Anpassung an den Klimawandel