© Helvetas / Meinrad Schade

Unsere Expertise und Dienstleistungen: Ländliche Strassen und Brücken

© Helvetas / Meinrad Schade

Wir helfen beim Bau und Unterhalt von ländlichen Strassen und Hängebrücken, die den Zugang zu Märkten, Schulen und Gesundheitszentren verbessern. Strassen und Brücken verbinden Menschen aus verschiedenen Orten und über Flüsse und tiefe Täler hinweg.

Warum Strassen und Brücken wichtig sind

Eine Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu einer ganzjährig befahrbaren Strasse. Strassen sind für den Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen und eine wirtschaftliche Dynamik von entscheidender Bedeutung. Ländliche Transportinfrastruktur und -dienstleistungen sind der Schlüssel, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Energie, Ernährungssicherheit, Gesundheit, Infrastruktur, Stadtentwicklung und Klimawandel zu erreichen.

Was wir tun

Helvetas stärkt den ländlichen Transportsektor in vielen Ländern. Dazu gehören die Entwicklung kosteneffizienter Konzeptentwürfe, Finanzierungs- und Unterhaltsmechanismen, der Aufbau von Kompetenzen und die Entwicklung von Lehrplänen für technische Schulen und Universitäten. Wir vermitteln Unternehmen Know-how und entwerfen Standards, Normen und Politiken für den ländlichen Strassenbausektor.

Wir schaffen Arbeitsplätze, insbesondere für benachteiligte Gruppen und Frauen, indem wir arbeitsintensive Methoden fördern.

Helvetas hat die Einheit für Süd-Süd Zusammenarbeit (SSCU) ins Leben gerufen, um ihr Know-how im Hängebrückenbau weiterzugeben. Zum Beispiel bilden Experten aus Nepal äthiopische Ausbildner im Bereich der Hängebrückentechnologie aus. Die SSCU hat auch Aufträge von der Afrikanischen Entwicklungsbank (ADB) oder der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ausgeführt.

Helvetas unterstützt lokale Akteure dabei, innovative Lösungen rund um eine effektive Nutzung von Regenabflusswasser (Strassenwassergewinnung) und eine wirtschaftliche Nutzung (Bepflanzung) von Strassenrändern zu ermöglichen. Schliesslich fördern wir die Gleichstellung der Geschlechter im Transportsektor.

Ihre Spende ist wichtig

Damit Familien Zugang zu sauberem Wasser bekommen, Kinder in die Schule gehen und Jugendliche eine Berufsausbildung machen können.
Jetzt mithelfen und spenden, z.B. für:
© Helvetas
Nepal © Helvetas
1/7
© Helvetas / Narendra Shrestha
Nepal © Helvetas / Narendra Shrestha
2/7
© Helvetas / Christian Bobst
Äthiopien © Helvetas / Christian Bobst
3/7
© Helvetas / Pia Zanetti
Äthiopien © Helvetas / Pia Zanetti
4/7
© Helvetas / Hanspeter Bundi
Süd-Süd Hilfe, Äthiopien © Helvetas / Hanspeter Bundi
5/7
© Helvetas
Strassenbau, Burkina Faso © Helvetas
6/7
© Helvetas / Simon B. Opladen
Fertiggestellte Strasse, Burkina Faso © Helvetas / Simon B. Opladen
7/7

Unsere Dienstleistungen

  • 50 Jahre Erfahrung im Hängebrückenbau: Von der Brückenplanung bis zur Entwicklung eines sektorübergreifenden Ansatzes
  • Ein globales Team mit Hängebrücken-Experten in unseren Partnerländern bietet Schulungen, fachliche Unterstützung und begleitet die Umsetzung von Projekten
  • Umfassende Erfahrung im arbeitsintensiven ländlichen Strassenbau, einschliesslich Budgetberatung, Bau, Verwaltung und Unterhalt von ländlichen Strassen sowie Stärkung der Gouvernanz

Unser Team

Unsere Einheit für Süd-Süd Zusammenarbeit mit Sitz in unseren Partnerländern bietet fachliche Unterstützung beim Bau und Unterhalt von Hängebrücken. Das Team unterstützt lokale Akteure bei der Entwicklung von Fertigkeiten und Strategien im Hängebrückenbausektor.

Kontaktieren Sie unsere Expertinnen und Experten für ländliche Strassen und Brücken
Lead Strategic Partnerships for Rural Access Agnès Montangero is supporting Helvetas rural access sector, in particular the South-South Cooperation Unit, in the development of strategic partnerships, design of new initiatives, and documentation of project learnings. She has more than 20 years of experience in development in Africa, Asia, Latin America and Eastern Europe with a focus on water supply, sanitation and hygiene; and rural transport. Her focus in the past years has been on promoting a systemic approach in the water and transport sector as a way to enhance sustainability and scale. An environmental engineer by background, she used to lead Helvetas Water and Infrastructure sector. She has conducted research at the Department of Water and Sanitation in Developing Countries at the Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology (Eawag). Additionally, she worked for Skat, a Swiss consulting company specialized in development and humanitarian aid.
Koordinator Wasser und Infrastruktur
Einheit für Süd-Süd-Zusammenarbeit
Brückenbau Experte
Einheit für Süd-Süd Zusammenarbeit
Leiter für Geschäftsentwicklung
Einheit für Süd-Süd Zusammenarbeit
Leiter des arbeitsintensiven Infrastrukturprogramms
Einheit für Süd-Süd Zusammenarbeit

Ausgewählte Projekte

Helvetas entwickelt und begleitet Projekte. Damit diese nachhaltig sind, müssen sie lokal verankert sein. Wir unterstützen unsere Partner bei der Organisation von Projekten und Prozessen und beraten die lokalen Behörden, damit diese ihre Verantwortung besser wahrnehmen können.

© Helvetas / Christian Bobst
Äthiopien Brücken und Strassen

Hängebrücken als Verbindung zur Welt

© Helvetas / Narendra Shrestha
Nepal Brücken und Strassen

Hängebrücken für sichere Wege

© Helvetas/Simon B.Opladen
Burkina Faso Brücken und Strassen

Eine Strasse, die das Dorfleben verändert

Unser Newsletter «Highlights»

Abonnieren Sie unseren englischsprachigen Newsletter «Highlights» für Fachpersonen der Entwicklungszusammenarbeit und alle, die sich für unsere Projekte und Arbeitsansätze interessieren. Erscheint viermal jährlich.

Weitere Informationen

Partnerschaften, Allianzen und Netzwerke

Das könnte Sie auch noch interessieren

Klimawandel und Katastrophenvorsorge

Jedes Jahr unterstützt Helvetas mehr als eine Million Menschen darin, mit dem Klimawandel umzugehen, Ressourcen nachhaltig zu nutzen und die Natur zu schonen.

Wasser- und sanitäre Grundversorgung

Den Ärmsten steht oft nur verunreinigtes Wasser zur Verfügung. Wir verschaffen jährlich bis zu 500’000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen

Grund- und Berufsbildung

Fehlende Bildung ist ein Grund für die Zementierung von Armut und Ungleichheit. Länder mit schlechten Bildungssystemen sind wirtschaftlich kaum konkurrenzfähig.