© Helvetas

Myanmar

Myanmar befindet sich im Umbruch von einer Militärdiktatur zu einer Demokratie. Helvetas unterstützt die Landbevölkerung darin, durch Landwirtschaft, Fischerei und neu erlernten handwerklichen Berufen ihr Einkommen zu verbessern. Zudem stärkt Helvetas die Zivilgesellschaft in ihrer neuen Rolle in der noch jungen Demokratie. Auch ein nachhaltiges Küstenmanagement zum Schutz der Biodiversität gehört zum Programm.
© Helvetas
  • Hauptstadt
    Naypyidaw
  • Fläche
    676'577 km²
  • UN-ENTWICKLUNGSINDEX*
    Platz 150 von 188
  • Einwohnerzahl
    54'363'000
  • Unterstützte Personen pro Jahr
    45'000
  • Thematische Schwerpunkte
    Grund- und Berufsbildung
    Nachhaltige Wirtschaft
    Gouvernanz, Frieden & Migration
    Gender und soziale Gerechtigkeit
* Quelle: UN Data

Myanmar befindet sich seit 2010 in einem komplexen Übergangsprozess von einer ehemaligen Militärdiktatur zu einer Demokratie. Im Zuge dieser Öffnung begann Helvetas ihr Engagement in Myanmar im Jahr 2012. Ein Fokus liegt dabei auf der Ausbildung von jungen Frauen und Männern, denn viele Jugendliche schliessen ihre Schulkarriere nicht ab, und die staatlich geförderte Berufsbildung ist oft sehr theorielastig. In Zusammenarbeit mit Betrieben vermittelt Helvetas jungen Menschen praktische Kenntnisse, mit denen sie ihren Lebensunterhalt bestreiten oder zumindest aufbessern können. In Näh- und Schneiderinnenkursen beispielsweise lernen junge Burmesinnen ein neues Handwerk und können nach dem mehrmonatigen Kurs selbständig einer Arbeit nachgehen.

Erhaltung der Biodiversität

Helvetas engagiert sich in einem weltweit einzigartigen Küstenabschnitt für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen – insbesondere der schwindenden Fischbestände – und den Schutz einer einmaligen und bedrohten Biodiversität. Dazu zeigt Helvetas den Frauen und Männern im Küstengebiet alternative Einkommensmöglichkeiten in der Verarbeitung von Fischprodukten, in der Landwirtschaft und in handwerklichen Berufen auf. Einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leistet Helvetas ausserdem durch die Produktions- und Exportförderung («BioTrade») von speziellen einheimischen Pflanzen, wie dem typischen Thanaka-Baum, dessen Holz und Rinde zu Kosmetika verarbeitet werden.

Unterstützung der Zivilgesellschaft

Myanmar verfügt über eine ausgesprochen vielfältige und lebendige Zivilgesellschaft, die nun in der noch jungen Demokratie ihren Platz finden und verteidigen muss. Mit einem Ausbildungsprogramm und kleinen finanziellen Beiträgen unterstützt Helvetas 1000 lokale Organisationen dabei, sich in Entwicklungsprozesse einbringen zu können. So engagiert sich eine dieser Partnerorganisationen für das Recht auf Information und gegen häusliche Gewalt, indem sie konkrete Erfahrungen aus der Zivilgesellschaft publik macht und in den gesetzgebenden Kommissionen mitdiskutiert.

Nothilfe für Flüchtlinge

Aufgrund von Gewaltakten im Gliedstaat Rakhine haben seit August 2017 Hunderttausende das Land verlassen und leben heute in Flüchtlingscamps in Cox’s Bazar in Bangladesch. Helvetas leistet humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge in Bangladesch.

Besuchen Sie die Website von Helvetas Myanmar in Englisch.

Helvetas-Mitgliedschaft

Als Helvetas-Mitglied bewirken Sie eine nachhaltige Veränderung und sind Teil einer Bewegung, die über die Grenzen der Schweiz und Europas hinausschaut.
Jetzt Helvetas-Mitglied werden
Freibetrag (ab CHF 80)
Jährlich

Unsere Projekte in Myanmar

Wollen Sie detaillierte Informationen zu unserer Arbeit in Myanmar? Klicken Sie auf unsere Projekte, um mehr zu erfahren.

© Helvetas / Flurina Rothenberger
Myanmar Grund- und Berufsbildung

Gut gerüstet für die Arbeitswelt

Vietnam_Biotrade_Woman | © Helvetas
Vietnam, Laos, Myanmar Nachhaltige Wirtschaft

Ethisch handeln mit pflanzlichen Rohstoffen

© Helvetas / Peter Schmidt
Myanmar Politik und Dialog

Myanmar auf dem Weg nach vorn

© Helvetas
Myanmar Gouvernanz, Frieden & Migration

Open History - Arts for Peace

Reportagen aus Asien

Familie Chakma erlebt echte Veränderung

Die Familie Chakma in Bangladesch hat sich mit der Unterstützung von Helvetas eine Baumschule aufgebaut und damit aus der Armut befreit.

Schutz des Fischbestands in Myanmar

Die Menschen am Golf von Mottama leben vom Fischfang. Lesen Sie, wie sie mit Unterstützung von Helvetas versuchen, die Bestände zu regulieren.

Wo der Tee auf Bäumen wächst

Im bergigen Hinterland von Laos werden Teeblätter in schwindelerregenden Höhen gepflückt.
© Patrick Rohr / Helvetas

Vertrieben – Das Schicksal der Rohingya

Im Flüchtlingscamp in Bangladesch versuchen Rabeya Begum und Mohamad alles, um ihrem kleinen Sohn Mohamad Rizwan ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Nachhaltige Wirtschaft

Armutsbetroffene Menschen profitieren nicht immer vom wirtschaftlichen Wachstum. Gleichzeitig verhindert Armut, dass eine wirtschaftliche Dynamik in Gang kommt.

Gouvernanz, Frieden & Migration

Viele Frauen und Männer in unseren Partnerländern können weder ihre Grundrechte wahrnehmen noch sich an Entscheidungsprozessen beteiligen.

Grund- und Berufsbildung

Fehlende Bildung ist ein Grund für die Zementierung von Armut und Ungleichheit. Länder mit schlechten Bildungssystemen sind wirtschaftlich kaum konkurrenzfähig.
Kontakt

HELVETAS MYANMAR
12F Minkyaung Street
Kyaik Wine Pagoda Road
11062 Mayangone Township, Yangon
Myanmar

Tel.: +95 (0) 997 914 0158
E-Mail: myanmar@helvetas.org

Besuchen Sie die Website von Helvetas Myanmar in Englisch.