© Helvetas

Myanmar

Politische Konflikte belasten das Land seit Jahrzehnten stark. Seit 2021 befindet sich das Land erneut in einer Krise. Helvetas hat die Projekte angepasst und humanitäre Aktivitäten in ihre langfristigen Entwicklungsprojekte integriert. Helvetas unterstützt die ländliche und städtische Bevölkerung bei der Verbesserung ihres Einkommens durch das Erlernen von Handwerksberufen, klimafreundliche Landwirtschaft, Fischerei und Handel. Der Schutz der Biodiversität ist ein weiteres Arbeitsfeld. Die Zusammenarbeit mit und die Unterstützung von privaten Akteuren und gemeindebasierten Organisationen ist ein wichtiger Bestandteil des gesamten Programms.
© Helvetas
  • Hauptstadt
    Naypyidaw
  • Fläche
    676'577 km²
  • UN-ENTWICKLUNGSINDEX*
    Platz 150 von 188
  • Einwohnerzahl
    54'363'000
  • Unterstützte Personen pro Jahr
    45'000
  • Thematische Schwerpunkte
    Grund- und Berufsbildung
    Wirtschaftliche Entwicklung
    Mitsprache und sozialer Zusammenhalt
    Gender & soziale Gerechtigkeit
    Engagement in Städten
* Quelle: UN Data

Ausbildung

Ein Fokus liegt dabei auf der Ausbildung von jungen Frauen und Männern, denn viele Jugendliche schliessen ihre Schulbildung nicht ab. In Zusammenarbeit mit Betrieben vermittelt Helvetas jungen Menschen eine Berufsausbildung, mit denen sie ihren Lebensunterhalt bestreiten oder zumindest aufbessern können. In Näh- und Schneiderinnenkursen beispielsweise lernen junge Burmes*innen ein neues Handwerk und können nach dem mehrmonatigen Kurs selbständig einer Arbeit nachgehen. Helvetas setzt immer mehr auch auf digitale Ausbildung, da die Mobilität in den letzten Jahren aufgrund von COVID und der schwierigen Sicherheitslage eingeschränkt war. So kann Helvetas die Ausbildungen der jungen Menschen relativ gut mit wenig Unterbruch auch in Krisenzeiten durchführen.

Erhaltung der Biodiversität

Helvetas engagiert sich in einem weltweit einzigartigen Küstenabschnitt für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen – insbesondere der schwindenden Fischbestände – und den Schutz einer einmaligen und bedrohten Biodiversität. Dazu zeigt Helvetas den Frauen und Männern im Küstengebiet alternative Einkommensmöglichkeiten in der Verarbeitung von Fischprodukten, in der Landwirtschaft und in handwerklichen Berufen auf. Einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leistet Helvetas ausserdem durch die Produktions- und Exportförderung («BioTrade») von speziellen einheimischen Pflanzen, wie dem typischen Thanaka-Baum, dessen Holz und Rinde zu Kosmetika verarbeitet werden.

Nothilfe für Flüchtlinge

Myanmar befindet sich erneut in einer Krise und einem bewaffneten Konflikt. Dieser hat zu grossflächigen Vertreibungen von Zivilpersonen geführt und belastet die ohnehin schon  in Armut lebenden Menschen enorm. Mit Nahrungsmittelhilfe und niederschwelligen mobilen Bildungsangeboten engagiert sich Helvetas Myanmar in der direkten Unterstützung von Binnenvertriebenen.

Besuchen Sie die Website von Helvetas Myanmar in Englisch.

Das Landesprogramm Myanmar wird durch den Programbeitrag der Deza 
mitfinanziert.

Ihre Spende ist wichtig

Damit Familien Zugang zu sauberem Wasser bekommen, Kinder in die Schule gehen und Jugendliche eine Berufsausbildung machen können.
Jetzt mithelfen und spenden, z.B. für:

Unsere Projekte in Myanmar

Wollen Sie detaillierte Informationen zu unserer Arbeit in Myanmar? Klicken Sie auf unsere Projekte, um mehr zu erfahren.

© Helvetas / Flurina Rothenberger
Myanmar Bildung, Arbeit und Einkommen

Gut gerüstet für die Arbeitswelt

Vietnam_Biotrade_Woman | © Helvetas
Vietnam, Laos, Myanmar Wirtschaftliche Entwicklung

Ethisch handeln mit pflanzlichen Rohstoffen

Open History Exhibition Dawei | © Helvetas Myanmar
Myanmar Mitsprache und sozialer Zusammenhalt

Open History: Kunst für den Frieden

Reportagen aus Asien

© Patrick Rohr / Helvetas

Vertrieben – Das Schicksal der Rohingya

Im Flüchtlingscamp in Bangladesch versuchen Rabeya Begum und Mohamad alles, um ihrem kleinen Sohn Mohamad Rizwan ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Familie Chakma erlebt echte Veränderung

Die Familie Chakma in Bangladesch hat sich mit der Unterstützung von Helvetas eine Baumschule aufgebaut und damit aus der Armut befreit.

Schutz des Fischbestands in Myanmar

Die Menschen am Golf von Mottama leben vom Fischfang. Lesen Sie, wie sie mit Unterstützung von Helvetas versuchen, die Bestände zu regulieren.

Wo der Tee auf Bäumen wächst

Im bergigen Hinterland von Laos werden Teeblätter in schwindelerregenden Höhen gepflückt.

Wirtschaftliche Entwicklung

Die junge Generation braucht stabile, fair bezahlte Jobs, um den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Helvetas fördert Rahmenbedingungen, die allen Menschen wirtschaftliche Chancen eröffnet.

Mitsprache und sozialer Zusammenhalt

Viele Frauen und Männer in unseren Partnerländern können weder ihre Grundrechte wahrnehmen noch sich an Entscheidungsprozessen beteiligen.

Grund- und Berufsbildung

Fehlende Bildung ist ein Grund für die Zementierung von Armut und Ungleichheit. Länder mit schlechten Bildungssystemen sind wirtschaftlich kaum konkurrenzfähig.
Kontakt

HELVETAS MYANMAR
12F Minkyaung Street
Kyaik Wine Pagoda Road
11062 Mayangone Township, Yangon
Myanmar

Tel.: +95 (0) 997 914 0158
E-Mail: myanmar@helvetas.org

Besuchen Sie die Website von Helvetas Myanmar in Englisch.