© Helvetas

Haiti

Immer wieder müssen die Menschen in Haiti harte Rückschläge durch Naturkatastrophen erleiden. Der Staat ist mit dem Wiederaufbau überfordert und kann auch sonst die Grundbedürfnisse der Bevölkerung nicht ausreichend decken. Helvetas ermöglicht den Menschen in Haiti einen besseren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen. Zudem engagiert sie sich gegen die fortschreitende Entwaldung und fördert die nachhaltige Forst- und Landwirtschaft.
© Helvetas
  • Hauptstadt
    Port-au-Prince
  • Fläche
    27'750 km²
  • Armutsrate*
    60% der Bevölkerung leben unter der Armutsschwelle von 1.90$ pro Tag
  • UN-ENTWICKLUNGSINDEX*
    Platz 169 von 188
  • Einwohnerzahl
    11'911'819
  • Unterstützte Personen pro Jahr
    75'773
  • Thematische Schwerpunkte
    Wirtschaftliche Entwicklung
    Wasser- und sanitäre Grundversorgung
    Gender & soziale Gerechtigkeit
    Gouvernanz und Zivilgesellschaft
* Quelle: UN Data

Haiti befindet sich auf der Grenze der Karibischen und der Nordamerikanischen Erdplatte. Deshalb wird der Inselstaat immer wieder von Erdbeben heimgesucht. 2010 starben bei einem Jahrhundertbeben 300'000 Menschen, mehr als eineinhalb Millionen wurden obdachlos. Zudem haben Wirbelstürme in jüngster Vergangenheit immer wieder von Neuem die bereits fragile Infrastruktur auf der Halbinsel zerstört. Helvetas ist in Haiti seit 1983 aktiv und engagiert sich regelmässig in der Nothilfe und beim Wiederaufbau.

Unterstützung der Regierungsführung

Haiti bewegt sich in einem schwierigen sozioökonomischen Kontext, der vor allem durch hohe Arbeitslosigkeit, beschleunigtes Bevölkerungswachstum und schwache Gouvernanz gekennzeichnet ist, was den Entwicklungsprozess verzögert. Helvetas und Partner (einschliesslich staatlicher und dezentraler Instuitionen) unterstützen die Entwicklung in Haiti und stärken eine partizipative und inklusive lokale Gouvernanz.  Organisationen und Institutionen werden in ihren jeweiligen Aufgaben und Rollen unterstützt und gestärkt, um nachhaltiger Dienstleistungen für die Bevölkerung zu fördern.

Helvetas und Partner unterstützen Governance-Prozesse und -Dienstleistungen, insbesondere in den Bereichen Trinkwasser und Hygiene, Umwelt und Katastrophenvorsorge, Landwirtschaft und Ernährung und Bildung und Jugendarbeit.
Die Förderung von sozialer Gerechtigkeit, einschliesslich der Gleichstellung der Geschlechter, fliesst überall mit ein. Helvetas ist bestrebt, gute Praktiken auf lokaler Ebene zu identifizieren, um die Replikation erfolgreicher Interventionen zu fördern.

Trinkwasserversorgung: Dezentralisierung wagen

In Haiti haben mehr als 40 % der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die finanziellen Mittel für die Wasserver- und Abwasserentsorgung sind nicht ausreichend. Helvetas und ihre Partner (einschliesslich der nationalen Behörde für Wasser und Siedlungshygiene) bieten innovative Lösungen und haben einen positiven Einfluss auf die Entwicklung der Trinkwasser- und Sanitärversorgung in den Gemeinden, in denen sie tätig sind. Helvetas unterstützt lokale Gemeinden, um den Bürgerinnen und Bürgern einen besseren Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen zu ermöglichen. Bewusstseinsbildung zur Verhaltensänderung in Sachen Hygiene und Umweltschutz der Wasserressourcen sind ebenfalls wichtige Arbeitsbereiche.

Landwirtschaft dem Klima anpassen

Die Landwirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Haiti und trägt fast 30 % zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei. Fast 1 Million Bauernhöfe (durchschnittlich 0,6 ha) stellen fast 60 % der Arbeitsplätze. Helvetas und Partner (u.a. die Direktion für Innovation des Landwirtschaftsministeriums) unterstützen die Vernetzung von Bauernorganisationen, um im Dialog nach Lösungen für die erkannten Probleme in der Landwirtschaft zu suchen. Sie unterstützen die Bauern bei der Förderung neuer landwirtschaftlicher Techniken, beim Zugang zu geeigneten Krediten und bei der Vermarktung ihrer Agrarprodukte.

Managment von Naturkatastrophen

Starke Regenfälle, starke Winde, Überschwemmungen, Erdrutsche und Dürren sind jährliche Ereignisse, die Sachschäden, Zerstörung von Lebensgrundlagen und den Verlust von Menschenleben verursachen. Helvetas und Partner (einschliesslich der Abteilung für Zivilschutz) arbeiten daran, die Widerstandsfähigkeit der am stärksten gefährdeten Gruppen, einschliesslich Frauen und Kinder, zu verbessern. Sie unterstützen Institutionen, Organisationen und Einzelpersonen ihre Risikovorsorge und das Notfallmanagment zu verbessern. Die Berücksichtigung von Risiken in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen (Trinkwasser, Landwirtschaft, Infrastruktur, etc.) ist eine übergreifende Sensibilisierungsinitiative.

Das Vertrauen junger Menschen wiederherstellen und sie in den Arbeitsmarkt integrieren

Die meisten Kinder und Jugendlichen unter 25 Jahren (56 % der Gesamtbevölkerung) kommen aus bescheidenen Verhältnissen und verfügen über keine Qualifikationen oder Abschlüsse. Daher werden sie vom Arbeitsmarkt nicht anerkannt. Dies ist eine der grossen Herausforderungen in Haiti, und die Berufsbildung bietet eine klare Chance zur Integration. Helvetas und Partner tragen dazu bei, jungen Menschen den Zugang zu Arbeit und Einkommen in aussichtsreichen Wirtschaftssektoren zu erleichtern, indem sie ihnen Fähigkeiten vermitteln, die besser auf die realen Marktbedürfnisse abgestimmt sind. Sie ermutigen Ausbildungszentren, Praktika in Unternehmen in Curricula  aufzunehmen und sich für die Stärkung von Berufsverbänden einzusetzen.

Besuchen Sie die Website von Helvetas Haiti in Französisch.

Das Landesprogramm Haiti wird durch den Programmbeitrag der Deza 
mitfinanziert.

Ihre Spende ist wichtig

Damit Familien Zugang zu sauberem Wasser bekommen, Kinder in die Schule gehen und Jugendliche eine Berufsausbildung machen können.
Jetzt mithelfen und spenden, z.B. für:
© Helvetas / Flurina Rothenberger
Markt © Helvetas / Flurina Rothenberger
1/3
© Helvetas / Flurina Rothenberger
Bauer © Helvetas / Flurina Rothenberger
2/3
© Helvetas / Flurina Rothenberger
Thymian-Felder © Helvetas / Flurina Rothenberger
3/3

Klimawandel & Katastrophenvorsorge

Jedes Jahr unterstützt Helvetas mehr als eine Million Menschen darin, mit dem Klimawandel umzugehen, Ressourcen nachhaltig zu nutzen und die Natur zu schonen.

Wirtschaftliche Entwicklung

Die junge Generation braucht stabile, fair bezahlte Jobs, um den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Helvetas fördert Rahmenbedingungen, die allen Menschen wirtschaftliche Chancen eröffnet.

Unsere Projekte in Zentralamerika

Wollen Sie detaillierte Informationen zu unserer Arbeit in Zentralamerika Klicken Sie auf unsere Projekte, um mehr zu erfahren.

© Helvetas
Haiti Klimawandel & Katastrophenvorsorge

Besser vorbereitet und geschützt bei Unwettern

© Helvetas / Simon Opladen
Guatemala Wasser- und sanitäre Grundversorgung

Gutes Trinkwasser dank guter Verwaltung

© Helvetas
Guatemala Wirtschaftliche Entwicklung

Unternehmergeist von Frauen im Hochland

© Helvetas
Guatemala Mitsprache & sozialer Zusammenhalt

Unternehmergeist im Hochland

Kontakt

HELVETAS HAITI
Impasse Larose 1, Delmas 60
P.O. Box 15030
6120 Pétion Ville
Haiti

Tel.:+509 28 13 1730
E-Mail: haiti@helvetas.org

Besuchen Sie die Website von Helvetas Haiti in Französisch.