© Helvetas

Internationale Politik

Der eigene Reichtum und das grosse Gefälle zwischen Nord und Süd verpflichten die Schweiz zur Solidarität mit den armen und benachteiligten Menschen in den Entwicklungsländern. So soll sie bei der Umsetzung der Agenda 2030 vorangehen.
© Helvetas

Drei Herausforderungen verlangen besondere Aufmerksamkeit: Armut und Ausgrenzung, Migration und Flucht, sowie der Klimawandel. Gleichzeitig trägt die Schweiz als ein führendes Offshore-Finanzzentrum, als weltweit wichtigster Rohstoff-Handelsplatz und als Sitz zahlreicher transnationaler Konzerne eine besondere Verantwortung auf dem Weg zu einem nachhaltigen globalen Handels-, Finanz- und Steuersystem. Hier ansässige Unternehmen können in den Ländern, in denen sie ihre Gewinne erzielen, Steuervermeidung betreiben und profitieren in der Schweiz von Steuertiefsätzen. Im Aussenhandel verfolgt die Schweiz noch immer eine von Eigeninteressen gesteuerte Freihandelsstrategie.

Forderungen an den Bundesrat

Helvetas erwartet vom Bundesrat, sich für multilaterale Handelsregeln einzusetzen, welche die Menschenrechte achten und internationale Umweltstandards integrieren. So dürfen bilaterale Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und einem Entwicklungsland keine negativen Auswirkungen auf armutsbetroffene Menschen haben. Eigener Protektionismus zum Nachteil der Entwicklungsländer muss ausgeschlossen werden. Zudem soll der Bundesrat die Steueraussenpolitik transparent und fair ausgestalten.

Agenda 2030
für nachhaltige
Entwicklung der UNO

Die 17 «Ziele für nachhaltige Entwicklung» der UNO-Agenda 2030 von 2015 sind Richtschnur für die internationale Zusammenarbeit. Hier erfahren Sie mehr.

Klima und Entwicklung

Die Folgen des Klimawandels sind für Entwicklungsländer besonders gravierend. Deshalb fordert Helvetas die konsequente Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens.

Migration und Flucht

Migration als Folge von Armut, Gewalt, Verfolgung oder Klimaveränderung ist für die Entwicklung der ärmsten Länder von zentraler Bedeutung.

Polit-Sichten – der monatliche Blick in die Entwicklungspolitik

Sind Sie interessiert an entwicklungspolitische Themen? Möchten Sie mehr über die Bedeutung der internationalen Klima- und Migrationspolitik für Entwicklungsländer erfahren? Dann melden Sie sich jetzt für unseren Polit-Sichten-Newsletter an.

Weitere Informationen