Man könnte meinen, die Welt im Freilichtmuseum Ballenberg stünde seit Jahrhunderten still. Doch der Schein trügt: Ein- und auswandern, saisonbedingt anderswo arbeiten oder ganz einfach Unterwegssein sind und waren globale Phänomene. Phänomene, die auch auf dem Ballenberg anzutreffen sind. Zusammen mit der Entwicklungsorganisation Helvetas blickt der Ballenberg über den Tellerrand hinaus und rückt die Welt in den Fokus. Das Jahresthema 2024 erzählt entlang eines thematischen Wanderwegs Geschichten von Menschen unterwegs: lokal und global, gestern und heute.

Wann: 11. April – 27. Oktober 2024

Wo: Freilichtmuseum Ballenberg

Was: Themenweg mit Stationen in sieben verschiedenen Ballenberg-Häusern, einer grossen zentralen Installation und vielen interaktiven Elementen

Für wen: Für alle, die neugierig und auf dem Ballenberg unterwegs sind

Geschichten von Aufbruch und Ankommen

Die historische Welt der Schweiz, die das Freilichtmuseum Ballenberg zeigt, war mobiler und von weltweiten Einflüssen viel geprägter, als das Image es vermuten lässt. Unterwegssein war früher und ist heute ein übliches, weltweites Phänomen. Das zeigen der Ballenberg und Helvetas gemeinsam: Anhand von historischen Erzählungen und zeitgenössischen Geschichten lassen sich auch spannende Vergleiche ziehen.

Der Themenweg

Der Themenweg erstreckt sich über sieben Ausstellungsstationen in historischen Häusern. Innerhalb der Hauseinrichtungen begegnet das Publikum Geschichten von Menschen aus diesem konkreten Haus bzw. der jeweiligen Region. Dazu präsentiert Helvetas jeweils die Geschichte einer heute lebenden Person aus einem der zahlreichen Helvetas-Partnerländer. So kommen sechs historische und sieben zeitgenössische Geschichten zusammen. 

Der Themenweg wird unterstützt (in alphabetischer Reihenfolge) vom Bundesamt für Raumentwicklung, von der Burgergemeinde Bern, von der Carl und Elise Elsner-Gut Stiftung, von der Eidgenössischen Migrationskommission, von der Gottfried und Ursula Schäppi-Jecklin Stiftung, vom Migros Kulturprozent, vom Mobiliar Vergabefonds, von der Oertli-Stiftung, von der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft, von der Stiftung Temperatio, von der Stiftung Corymbo, von der Walter Haefner Stiftung und von drei renommierten Stiftungen aus Zug und Zürich, die ungenannt sein wollen.

Museumsplan

Hier den Museumsplan mit dem Themenweg herunterladen

Umfrage – Bist auch du unterwegs?

Hier findest du die anonymen Resultate der Besucher: innen der Umfrage - “Bist auch du unterwegs?” Migration und Unterwegssein sind keine neuen Phänomene in der Menschheitsgeschichte. Im Freilichtmuseum Ballenberg gibt es sowohl historische als auch zeitgenössische Beispiele von Menschen, die sich im globalen Süden auf Migration begeben. Unser Themenweg ermöglicht durch die Umfrage “Bist auch du unterwegs?” eine persönliche Auseinandersetzung mit eigenen Migrationserfahrungen. Die Ergebnisse der Teilnehmer: innen findest du hier aufgelistet. Die Umfrage besteht aus vier verschiedenen Schwerpunkten, welche für das Gesamtverständnis der Migration wichtig sind. 

Hast du noch nicht an der Umfrage teilgenommen?  Hier kommst du zur Umfrage: Bist auch du unterwegs? (tryinteract.com) 

Migrationsradius: Wie stark bist du unterwegs?
Heute ist Unterwegssein, Migration und Mobilität bedeutsamer denn je. Dabei wird zwischen Binnenmigration und internationaler Migration unterschieden.
1/4
Migrationstreiber: Bist du schon mal umgezogen und hast dein Lebensmittelpunkt geändert?
Was sind die unterschiedlichen Beweggründe, warum sich Menschen dazu entscheiden zu migrieren? Ist diese Entscheidung freiwillig oder erzwungen?
2/4
Privilegien vs. Ungleichheit: Wie viel Ungleichheiten erlebst du in deinem Alltag?
Hier werden die sozialen Ungleichheiten genauer beleuchtet. Die Kernfrage lautet: Welche Umstände helfen dir, dich als Teil der Gesellschaft zu fühlen?
3/4
Potential der Migration: Bist du fit für die Zukunft?
Hier wird analysiert wie schnell sich ein Mensch an ein neues Umfeld gewöhnen, neue Netzwerke aufbauen und Beziehungen knüpfen kann.
4/4

Lesen Sie weiter über:

Veranstaltungen und Gruppenbesuche

Mehr Informationen zu Veranstaltungen anlässlich der Ausstellung «Weltweit unterwegs» und weiterführende Informationen für Gruppen. 

Origami-Vögel auf dem Ballenberg

Machen Sie mit bei der Sommeraktion vom Freilichtmuseum Ballenberg und Helvetas.

Projekt EcoArtLab 

Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste Bern (BFH) und mLAB (Universität Bern).

Videos, Bilder, Audios

Alle Audio- und Video-Dateien des Themenwegs.

Material für Medien

Hier finden Medienschaffende alles rund um den Themenweg «weltweit unterwegs»
© Ballenberg / lizenzfreie Commons

Medienberichte zu «weltweit unterwegs»

Was haben die Medien über die Ausstellung berichtet.

 

Veranstaltungsort Ballenberg

Informationen zum Freilichtmuseum

Link: ✪ Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz

Link: Digitaler Museumsführer Ballenberg 

Öffnungszeiten

11. April bis 27. Oktober 2024
Täglich geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 32.–
Kinder 6 bis 16 Jahre CHF 16.–
Weitere Preiskategorien unter ballenberg.ch

Anreise

Dank seiner zentralen Lage ist das Freilichtmuseum Ballenberg aus allen Himmelsrichtungen schnell und einfach zu erreichen. 

Öffentlicher Verkehr

Bahnreisende fahren mit der Zentralbahn von Interlaken oder Luzern direkt nach Brienz oder auf den Brünigpass. Von den Bahnhöfen Brienz und Brünig fährt ein Linienbus zu den Eingängen Ballenberg West und Ballenberg Ost.

► Fahrplan nach Ballenberg West, Hofstetten

Fahrplan nach Ballenberg Ost, Brienzwiler

Auto / Car: GPS / Google Maps

Ballenberg West: Museumsstrasse 100, 3858 Hofstetten

Ballenberg Ost: Museumsstrasse 431, 3856 Brienzwiler

 

Ihre Kontaktperson für «weltweit unterwegs» 

Unsere vergangenen Ausstellungen

Helvetas-Ausstellungen zeigen auf interaktive Weise Zusammenhänge zwischen der Schweiz und Entwicklungsländern auf. Sie geben Anstösse, was Sie zu einer nachhaltigen und gerechten Welt beitragen können und werden an Schweizer und Liechtensteiner Museen gezeigt.

© Helvetas / Thomas Kozlik

Ausstellung «Wir essen die Welt» von 2013 bis 2017

Eine Ausstellung über Genuss, Geschäft und Globalisierung
© Naturmuseum Luzern

Ausstellung «Wasser für alle» von 2008 bis 2012

Eine Ausstellung über die Herausforderung des 21. Jahrhunderts
© Helvetas

Ausstellung «Cotton» von 2004 bis 2007

Eine Ausstellung über Baumwolle – bio und fair