Le miracle du Saint inconnu

Alaa Eddine Aljem, Marokko, 2019, Dauer: 100 Minuten, Sprache: Ov/d/f

Amine vergräbt eine Tasche voll Geld auf einem Hügel und wird dann verhaftet. Jahre später kehrt er zurück und erkennt den Ort kaum wieder. Ein Mausoleum wurde errichtet, Pilger strömen herbei, um den «unbekannten Heiligen» zu würdigen, skurrile Figuren zogen ins neue Dorf. Daneben bebauen Vater und Sohn vertrocknetes Land in der Hoffnung auf Regen. Wie kommt Amine wieder zu seinem Geld? Geschieht doch noch ein Wunder? Eine Komödie à la Kaurismäki aus dem Maghreb.