Blazer «Bandana»  / Hose «Balkis» | © Helvetas / Janette Gloor
Zürich – 16. Dezember 2019

Simone Klemm designt Mode aus Bio-Baumwolle für Helvetas

© Helvetas / Janette Gloor

Die Schweizer Designerin Simone Klemm hat für den Fairshop von Helvetas eine kleine, aber feine Damenkollektion entworfen. Die Stücke sind fair produziert, bestehen aus Bio-Baumwolle und überzeugen mit ihrer zeitlosen Optik.

Dass Simone Klemms Berufung Modedesign ist, zeichnete sich schon früh ab. Als Mädchen nähte sie die Kleider für ihre Barbiepuppen selbst, als Jugendliche designte sie ihre eigenen Outfits, Anfang 20 gründete die gebürtige Stuttgarterin ihr erstes Modelabel. Nach 25 erfolgreichen Jahren als selbstständige Modedesignerin wagte Simone Klemm noch einmal den Schritt zu einem neuen Modelabel und gründete «Simpelthen», das auf Norwegisch «schlicht» bedeutet. Der Name ist Programm: Wilde Muster oder auffällige Stickereien sucht man in ihrer Boutique im Zürcher Kreis 4 vergebens. «Viele meiner Entwürfe sind am Bügel unspektakulär. Erst angezogen wirken sie», so die Modedesignerin.

Minimalistische Alleskönner

Minimalistisches Design prägt auch Simone Klemms neue Kollektion für den Helvetas-Fairshop. Die sechs Kleidungsstücke – eine Hose, je zwei Kleider und Shirts sowie ein Blazer – sind schlicht geschnitten und unifarben. Die Modemacherin hat sich bewusst für eine reduzierte Farbpallette entschieden. Die Basics sollen ihren Trägerinnen viel Raum für Interpretation bieten. Entsprechend kombiniert könnten die Stücke am Strand genauso wie am Business-Apéro getragen werden, sagt die Simpelthen-Gründerin. «Und zwar von einer 20-Jährigen wie auch von einer Mittfünfzigerin.» Die Schnittmuster erstellt die Modedesignerin selbst. Von Hand, nicht am Computer. «So stelle ich sicher, dass jedes Stück ein Unikat wird.»

Nachhaltige Produktion, hohe Qualität und langlebiges Design

Hergestellt wurde die Kollektion in Indien und Griechenland. Beide Partnerbetriebe des Fairshops sind sogenannt GOTS-zertifiziert. Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist der weltweit führende Normenkatalog für die Verarbeitung von biologisch erzeugten Naturfasern. Die Baumwolle von Simone Klemms Kollektion stammt aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft aus Indien und Griechenland. Bio-Baumwolle wächst ohne den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und gentechnisch manipuliertem Saatgut – und verbraucht im Vergleich zu konventionell angebauter Baumwolle mehr als zehnmal weniger Wasser bei der Bewässerung. Nebst den ökologischen Kriterien umfassen die GOTS-Richtlinien auch soziale Mindestanforderungen.
Simone Klemm stört sich am verstaubten Image, das fair und ökologisch produzierter Mode teils immer noch anhaftet. «Nachhaltigkeit und Mode, die sich am Zeitgeist orientiert, müssen kein Widerspruch sein», sagt die Designerin, die ihre regulären Kollektionen in der Schweiz produzieren lässt. Ihr Nachhaltigkeitsverständnis setzt nicht nur bei der Produktion an, sondern umfasst auch das Design. In den vergangenen 30 Jahren seien die Verkaufspreise für Kleidung gesunken – bei gleichzeitig steigenden Produktionskosten. «Das ist absurd.» Simone Klemms Mode widersetzt sich dieser Wegwerfmentalität. Dank zeitloser Optik, hochwertigen Materialien sowie sorgfältiger Verarbeitung bleiben ihre Entwürfe mehrere Jahre – oder gar Jahrzehnte – tragbar. Simone Klemms Credo ist: «Besser weniger oft, dafür zeitlose und hochwertige Kleidung kaufen.»

 

Weitere Informationen

 

Simone Klemms Kollektion im Überblick:

  • Blazer «Bandana»: Blazer aus griechischer und türkischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Griechenland. GOTS zertifiziert. In Olive und Blau erhältlich. S–XL, Fr. 149.–
  • Bluse «Balin»: Bluse aus 100% indischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Indien. GOTS zertifiziert. In Natur, Olive und Blau erhältlich, S/M, L/XL, Fr. 59.–
  • Shirt «Banaja»: Shirt mit 3/4-Ärmeln aus 100% türkischer und griechischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Griechenland. GOTS zertifiziert. In Natur, Olive und Blau erhältlich, S–XL, Fr. 59.–
  • Blusenkleid «Balea»: Durchgeknöpftes Hemdblusenkleid aus 100% indischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Indien. GOTS zertifiziert. In Natur, Olive und Blau erhältlich, S/M, L/XL, Fr. 99.–
  • Hose «Balkis»: Hose zum Binden aus 100% indischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Indien. GOTS zertifiziert. In Natur, Olive und Blau erhältlich, Onesize, Fr. 89.–
  • Kleid «Balda»: Ärmelloses Kleid mit Bindegurt aus 100% indischer Bio-Baumwolle. Hergestellt in Indien. GOTS zertifiziert. In Natur, Olive und Blau erhältlich, S–XL, Fr. 99.–

Simone Klemms Kollektion ist ab Ende Januar zu beziehen im Fairshop, Weinbergstr. 24, 8021 Zürich oder online auf fairshop.helvetas.ch. Die Produkte werden Ende Januar aufgeschaltet.

Vor Simone Klemm haben folgende Schweizer Designerinnen und Designer Kollektionen für den Helvetas-Fairshop kreiert: Die Textilgestalterin Hana Schärer, der Produkt- und Interior-Designer Frédéric Dedelley, die Textil-Designerinnen von Ikou Tschüss, die Leder-Designerin Stefi Talman, die Designerin und Bestsellerautorin Erica Matile, die Textildesignerinnen Lilla Wicki und Sonnhild Kestler, die Keramikerin Giulia Maria Beretta und die Schmuckdesignerin Ma Schellenberg.

 

Für Rückfragen

 

Kontaktieren Sie uns auch für ein Interview mit der Modedesignerin Simone Klemm.

Ines Häfliger, Mitarbeiterin Medienarbeit Helvetas, Tel. +41 44 368 67 33, ines.haefliger@helvetas.org