Ueli Winzenried

Mitglied des Zentralvorstands
Ueli Winzenried
Im Zentralvorstand seit 2019

Ueli Winzenried ist Betriebsökonom mit Zusatzausbildungen in Fontainebleau und der Stanford Universität (CA). Er verfügt über langjährige unternehmerische Erfahrung in der Wirtschaft im In- und Ausland, war Direktor bei F. Hoffmann-La Roche AG und CEO der Gebäudeversicherung Bern (GVB). Aktuell  ist er als Business Konsulent bei Burkhalter Rechtsanwälte in Bern/Zürich tätig. Als Verwaltungsrat respektive Stiftungsrat nimmt er  in verschiedenen Unternehmungen und Non-Profit Organisationen Einsitz. Ueli Winzenrieds Interesse an der Entwicklungszusammenarbeit wurde in den Achtzigerjahren geweckt, als er für drei Jahre in Peru gearbeitet hat.

Nachgefragt: 4 Antworten von Ueli Winzenried

1) Was motiviert Sie, als Zentralvorstandsmitglied für Helvetas zu arbeiten?

Wir haben das Glück, in einer privilegierten Umgebung zu leben. Mit meinem Engagement bei Helvetas möchte ich dazu beitragen, etwas von diesem Glück mit Menschen in Not zu teilen. Helvetas unterstützt notleidende Menschen mit einem ganzheitlichen, gesellschaftspolitischen Ansatz in zentralen Bereichen wie Wasser, Ausbildung, Migration, Ernährung und Klimawandel. Ich bin stolz, Teil eines Teams zu sein, das für echte und spürbare Veränderungen einsteht. 

2) Was interessiert Sie an der Entwicklungszusammenarbeit besonders?

Als Leiter einer Versicherung setze ich mich mit dem Klimawandel auseinander; die Folgen sind spürbar und belasten die Volkswirtschaften auf unserem Planeten. Wir müssen uns bewusst sein, dass wir nur einen Planeten haben, auf dem wir leben können, es gibt keinen Ersatz. Es ist unsere Verantwortung, sicher zu stellen, dass zukünftige Generationen auf dieser Welt leben und arbeiten können. Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen, Katastrophenvorsorge, Migration und Nothilfe sind Themen, die höchste Aufmerksamkeit erfordern.

3) Sie sind Betriebsökonom mit langjähriger unternehmerischer Führungserfahrung im In- und Ausland. Was hebt Helvetas Ihrer Meinung ab von anderen NGOs?

Helvetas ist mit Expertenteams, welche über ein breites Netzwerk verfügen, in den Partnerländern vor Ort präsent. So können die wirklichen Probleme erkannt, zielgerichtet angegangen und Initiativen wirksam umgesetzt werden. Helvetas ist dadurch authentisch und glaubwürdig, was wiederum zum soliden Image beiträgt.

4) Wo sehen Sie Herausforderungen und Chancen für Helvetas?

Glaubwürdigkeit gegenüber den «Stakeholdern» wie der Politik, Gesellschaft und den Spenderinnen und Spendern ist ein kostbares Gut, mit welchem Helvetas Tag für Tag umzugehen hat. Diese Glaubwürdigkeit hat wesentlich zu den bemerkenswerten Erfolgen in der Vergangenheit und Gegenwart beigetragen und ist auch das Fundament für die zukünftige erfolgreiche Tätigkeit. Ich bin überzeugt, dass die Mitarbeitenden von Helvetas auf der ganzen Welt für diese Herausforderung sehr gut gerüstet sind und echte Veränderungen bewirken.