Ikou Tschüss 8 | © Helvetas / Claude Gasser
Zürich – 24. April 2019

Ikou Tschüss designt eine nachhaltige Kollektion für Helvetas

© Helvetas / Claude Gasser

Exklusiv für den Helvetas Fairshop hat das renommierte Schweizer Design-Label Ikou Tschüss eine fair produzierte Kollektion aus biologischen Rohstoffen entworfen.

Ikou Tschüss, das Zürcher Label mit Weltruf, hat eine exklusive Kollektion für den Fairshop der unabhängigen Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas kreiert. Die sechsteilige Kollektion wurde unter fairen Bedingungen in Nepal und Indien aus 100% biologischer, GOTS-zertifizierter Baumwolle und Eri-Seide hergestellt.

Hinter Ikou Tschüss stehen zwei kreative Köpfe und «Handwerkerinnen», wie sie sich selbst bezeichnen: Guya Marini und Carmen D’Apollonio. Ihren Durchbruch erlangten sie durch ihre mit Recycling-Schnur umhäkelten Seidenfoulards, die sie in 52 Läden rund um die Welt verkauften – bis sie eines Tages beschlossen, alles zu stoppen. «Wir konnten nicht mehr tun, was uns am Herzen liegt: Handarbeit, nicht-konzipierte Objekte, die aus dem Moment entstehen», erzählt Guya Marini, die im Zürcher Kreis vier das Ikou-Tschüss-Geschäft führt. Seit sechs Jahren konzentrieren sich die beiden auf Kleinserien und Arbeiten auf Mass.

«Bei Helvetas in guten Händen»

Unter dem Motto «Ein Weekend mit Ikou Tschüss» ist in Kooperation mit dem Fairshop eine Kollektion entstanden, die sofort Lust auf einen Wochenendausflug macht. Zur verspielten Serie gehören unter anderem eine bedruckte, geräumige Tasche, eine flauschig-weiche Picknick-Decke, die sich auch als Schal eignet, sowie das Markenzeichen von Ikou Tschüss schlechthin: ein mit Recycling-Schnur umhäkeltes Seidenfoulard. Anders als bei herkömmlicher Seide wurden für die verwendete Eri-Seide die Raupen nicht mit den Kokons ausgekocht und weggeworfen, sondern sie helfen als Proteinquelle Mangelernährung zu überwinden.

«Nachhaltige Mode», so Guya Marini, «ist ein Entscheid, den wir längst gefällt haben. Etwas anderes sollte es gar nicht mehr geben.» Somit ergänzen sich das Label und Helvetas ideal: Helvetas schätzt die klare Haltung von Ikou Tschüss, die schon immer mit Recyclingmaterial und in Europa in Hand-arbeit produzieren liessen. Produzenten zu finden, bei denen echt fair gearbeitet wird, ist aber nicht immer einfach. Helvetas ist Pionierin in Bio-Baumwolle und bestens vernetzt mit verlässlich fair und biologisch produzierenden Herstellern auf der ganzen Welt. Deshalb fühlen sich die Designerinnen «bei Helvetas in guten Händen». Für Guya Marini ist klar: «Ein Kleidungsstück oder Accessoire muss sich gut anfühlen – mit den Händen, aber auch im Kopf und im Herzen.»

Die ganze Kollektion von Ikou Tschüss besteht aus einer Tasche, zwei Necessaires in verschiedenen Grössen, einer Decke, einem T-Shirt und einem Seidenfoulard (in zwei Farben). Die Produkte sind ab sofort im Helvetas Fairshop erhältlich: Weinbergstrasse 24, 8001 Zürich, www.fairshop.helvetas.ch/schweizerdesign

Für Rückfragen:

Medienverantwortliche Helvetas
Katrin Hafner

+41 44 368 67 79