© istockphoto

Glück ist lernbar, sagt die Glücksforschung.

Unser kostenloser Online-Glückskurs vermittelt Ihnen in 5 abwechslungsreichen Lektionen Erkenntnisse der modernen Glücksforschung und praktische Tipps für Ihren Alltag.
© istockphoto
Machen sie den test
Wie fühlen Sie sich heute?
Oje, heute scheint ein schlechter Tag für Sie zu sein.

Das ist bedauerlich. Wir hoffen, das hat nur mit Ihrer momentanen Tagesform zu tun. Wenn Sie erfahren wollen, was Menschen nachhaltig glücklich macht und welche Vielfalt an naheliegenden Möglichkeiten es gibt, um dem persönlichen Glück auf die Sprünge zu helfen, schreiben Sie sich ein für unseren kostenlosen Online-Glückskurs.

Sie fühlen sich heute nicht besonders glücklich.

Vielleicht hat es einen bestimmten Grund, vielleicht ist dies aber auch einfach nicht Ihr Tag. Das kommt leider vor. Wenn Sie erfahren wollen, was Menschen nachhaltig glücklich macht und welche Vielfalt an naheliegenden Möglichkeiten es gibt, um dem persönlichen Glück und Wohlbefinden im Alltag auf die Sprünge zu helfen, schreiben Sie sich ein für unseren kostenlosen Online-Glückskurs.

Heute scheint für Sie einer dieser Tage zu sein, die ganz einfach ok sind.

Auch diese Tage haben ihre Berechtigung, weil ständige Hochs und Tiefs ganz schön Energie kosten können. Wollen Sie dennoch erfahren, was Menschen glücklich macht, wie viele Quellen nachhaltigen Glücks es im Alltag zu entdecken gibt und wie Sie Ihr Wohlbefinden steigern können? Dann schreiben Sie sich ein für unseren kostenlosen Online-Glückskurs.

Schön, Sie scheinen einen guten Tag erwischt zu haben

Oder Sie sind ein zufriedener Mensch und manchmal ganz einfach wunschlos glücklich. Dann machen Sie vieles intuitiv richtig. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, was Menschen glücklich macht, woraus sich nachhaltiges Glück nährt und wie Sie es pflegen und steigern können, schreiben Sie sich ein für unseren kostenlosen Online-Glückskurs.

Wow, Sie sind heute in Hochform. Ein besonderer Glückstag für Sie?

Auf jeden Fall ein euphorischer Ausnahmezustand, den Sie geniessen sollten. Wollen Sie Ihr hohes persönliches Wohlbefinden im Alltag bewahren und entdecken, wo Sie – auch an ganz gewöhnlichen Tagen – individuelle Quellen für nachhaltiges Glück finden können? Dann schreiben Sie sich ein für unseren kostenlosen Online-Glückskurs.

40 Prozent Ihres Glück liegt in Ihren eigenen Händen.

Sind Sie Ihres Glücks eigener Schmied? Oder ist alles im Leben vom Schicksal vorherbestimmt?

Mit dieser Frage hat sich die Wissenschaft intensiv beschäftigt. Die Erkenntnisse sind erfreulich: Zu 40 Prozent sind wir Schmiedinnen und Schmiede.

© Sonja Lyubomirsky, Glücksforscherin & Psychologin
© Sonja Lyubomirsky, Glücksforscherin & Psychologin

50 Prozent unseres Glücksniveaus wird uns von unseren Eltern mitgegeben über die Gene und die Prägungen in der Kindheit. In den reicheren Ländern wie der Schweiz hängen lediglich 10 Prozent von äusseren Umständen ab – zum Beispiel davon, wie viel wir verdienen oder wie wir wohnen. 40 Prozent können wir selber beeinflussen, indem wir unser Denken und Handeln bewusst steuern und unser soziales Netz pflegen. 

Die Glücksforschung gibt uns auch handfeste Hinweise, wie wir unser Glück schmieden sollten. Was Menschen glücklich macht, erfahren Sie bei diesem Onlinekurs in 5 Lektionen bequem zuhause auf Ihrem Sofa oder wo Sie sonst die Ruhe dafür finden.

Ihr Wissensdurst wird belohnt.

In erster Linie natürlich durch mehr Wohlbefinden in Ihrem Leben. Auf Sie warten bei diesem Glückskurs aber auch:

  1. Ein Gutschein im Wert von 15 Franken für den Helvetas Fairshop
  2. Ein Abschlussgeschenk, das Sie in kompakter Form stets an die Glücksfaktoren erinnert
  3. Und mit etwas Glück: Gratistickets für die Ausstellung «Global Happiness», die wir unter allen Teilnehmenden verlosen

Helvetas engagiert sich als Schweizer Entwicklungsorganisation seit über 60 Jahren für das Wohlbefinden der Menschen in Entwicklungsländern. Wer in Armut lebt, benötigt meist Materielles, um die Lebensqualität zu verbessern: ein sicheres Dach über dem Kopf, sauberes Wasser, ein existenzsicherndes Einkommen. Oft fehlt auch der Zugang zu Bildung, zur Gesundheitversorgung und zu politischer Mitbestimmung.

Doch wenn wichtige Bedürfnisse gedeckt sind, wie bei den meisten Menschen in der Schweiz, führen mehr Einkommen, mehr Konsum oder Besitz kaum zu mehr Glück. Im Gegenteil: Die Steigerung des Einkommens führt oft dazu, dass Zeit für die Familie, für Freunde oder Freizeitaktivitäten dafür geopfert werden muss.

Die moderne Glücksforschung legt uns nahe, unser Glück nicht weiter in materiellem Wachstum zu suchen, sondern in immateriellen Dingen zu finden. Mehr Glück ist möglich, gerade mit einer nachhaltigeren, weniger konsumorientierten Lebensweise. Wenn wir aus Eigeninteresse unseren ressourcenintensiven Lebensstil verändern, um mehr Zufriedenheit zu erlangen, ist das ausserdem ein wichtiger Beitrag zum Schutz des Klimas, des Planeten und zu besseren Lebensbedingungen für die Menschen in den Ländern des Südens.

Das lernen Sie in 5 Lektionen